Wir sind gern für Sie da:

Otto Cobobes GmbH
Heizung – Klima – Sanitär
Lübecker Landstraße 32
23701 Eutin

Tel.: 04521 7049-0
Fax: 04521 7049-50

Notdienst  04521 7049-0

So erreichen Sie uns:

Büro Öffnungszeiten
Montag – Freitag: durchgehend geöffnet
von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ausstellung Öffnungszeiten
Montag – Freitag: durchgehend geöffnet
von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Parkplätze sind in ausreichender
Anzahl vorhanden.

Nach oben
Sie sind hier:

Wärmepumpenanlagen

Heizen und Kühlen mit der Energie aus der Natur

Wollen Sie Heizkostenersparnis, umweltschonende Wärmeerzeugung und hohen Wohnkomfort kombinieren? Dann ist die Wärmepumpe Ihre erste Wahl. Denn die Energie, die eine Wärmepumpe nutzt, stellt die Umwelt unbegrenzt und nahezu kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus bieten Wärmepumpen den Vorteil, dass sie sehr einfach mit weiteren Funktionen wie z. B. einer Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung oder einer sehr sparsamen Kühlung kombiniert werden können. Das steigert den Wohnkomfort, spart Energie und schützt die Gebäudesubstanz Ihrer Immobilie.

Das vollwertige Heizsystem benötigt nur einen geringen Anteil der erforderlichen Wärmeenergie in Form von Strom. Dieser wird für den Antrieb des Verdichters und der Heizungspumpe benötigt. Damit sind Sie unabhängig von fossilen Brennstoffen und Preisanstiegen durch Ressourcenverknappung. Decken die Wärmepumpen ihren Antriebsstrom aus erneuerbaren Quellen wie Windkraft oder Photovoltaik, arbeiten sie praktisch emissionsfrei. In Verbindung mit einer eigenen Photovoltaikanlage bietet die Wärmepumpe übrigens den Vorteil der hohen Eigenstromnutzung. Dies ist bei der aktuellen Einspeisevergütung eine höchst interessante Variante.

Außengerät Luft/Wasser-Wärmepumpe

Das Prinzip der Wärmepumpe ist genial einfach und gleicht dem eines Kühlschrankes – nur in umgekehrter Richtung. Die Wärmepumpen entziehen der Umgebung Wärme, ob aus Luft (Luft/Wasser- oder Split-Wärmepumpe), Grundwasser (Wasser/Wasser-Wärmepumpe) oder Erdreich (Sole/Wasser-Wärmepumpe) oder inneren Wärmelasten (Abluftwärmepumpe) und leiten sie in das Heizsystem weiter. Wärmepumpen sind mittlerweile sehr effizient geworden. Die höchste Effizienz wird jedoch erreicht, wenn das System mit groß dimensionierten Heizflächen – wie z. B. einer Fußbodenheizung oder speziellen Wärmepumpenheizkörpern – kombiniert wird, die mit geringen Vorlauftemperaturen auskommen.

Welche Pläne Sie auch haben, Wärmepumpen sind flexibel einsetzbar:

  • im Neubau und Bestand
  • für die Heizung und zur Brauchwassererwärmung
  • ergänzt durch kontrollierte Wohnraumlüftung und
  • Wärmerückgewinnung
  • für die energiesparende passive und aktive Kühlung
  • zusammen mit anderen Wärmeerzeugern und mit Solaranlagen
  • in Kombination mit Photovoltaikanlagen zur hohen
  • Eigenstromnutzung
  • unabhängig von der Wärmequelle – Luft, Grundwasser, Erdreich, Abluft oder in Kombination

Dies schafft Werte, heute und für die Zukunft.

Funktionsprinzip Wärmepumpe
Erdsondenbohrung Wärmepumpe